Smaller Default Larger

 

Vom 26. bis 29. August fand mit den beiden Kameraden LM Christian Lederer und LM Edwin Stifter an der Feuerwehr und Zivilschutzschule Lebring unter schwierigsten äußerlichen Bedingungen von über 35 Grad ein Lehrgang zur Katastrophenabwehr statt. Das Ziel dieses Kurses war:

Die Katastrophenabwehrhelfer sollen das notwendige Wissen und die Fertigkeiten bekommen, welche im Katastrophenfall zur Minimierung und Beseitigung der Gefahren benötigt werden. Es sollen die richtigen Tätigkeiten unter Einhaltung der persönlichen Sicherheit erlernt werden.
So wurden die Abwehrmaßnahmen bei Elementarereignissen wie Hochwassereinsatz, Sturmeinsatz, Niederschlägen, Gebäudeeinsturz, Gefahren bei Verklausungen, Gefahr bei Windbruch, Ölspermaßnahmen, Halten und Arbeiten am Dach und Sichern im unwegsamen Gelände praktisch erlernt und nach Abschluss mit Erfolg beendet.
Es ist niemandem zu wünschen, dass sich derartige Katastrophen auch bei uns ereignen, aber wir von der FF Hallersdorf als Katastrophenstützpunkt Voitsberg sind weiterhin bestrebt, nur die am besten ausgebildeten Feuerwehrmänner und Frauen zum Einsatz zu bringen.