Smaller Default Larger
20191109_081043
20191109_082609
20191109_090123
ASUE1
Unbenannt-1
Unbenannt-2
Unbenannt-3
Unbenannt-4

Einige Kameraden unserer Feuerwehr konnten bei der Abschnittssanitätsschulung ihr Können und Wissen im Bereich der Sanität auffrischen und erweitern.

Insgesamt 29 Kameradinnen und Kameraden der acht Feuerwehren im Abschnitt III – Gaisfeld, Hallersdorf, Köppling, Krottendorf, Ligist, Mooskirchen, Söding und Steinberg b. Ligist – nahmen bei der jährlichen Abschnittssanitätsschulung teil.

Die Mühen der wochenlangen Vorbereitungen von Bereichs- und Abschnittssanitätsbeauftragten BI d. S. Stefan Fuchsbichler und seinem Team zeigten sich heute erfolgreich. Mit dem Ziel die Sanitätsausbildung der Kameradinnen und Kameraden im Abschnitt 3 zu fördern wurde bereits im Jahr 2017 damit begonnen, einen Schulungsplan für alle Feuerwehren im Abschnitt 3 zu entwickeln, um eine fundierte und kontinuierliche Ausbildung sowie einen gleichmäßigen Wissensstand zu gewährleisten.

Einen Teil dieses Schulungsplans bildete der heutige Ausbildungstag im Rüsthaus der Feuerwehr Gaisfeld. Bei dieser jährlichen Fortbildungsmöglichkeit wurden die Teilnehmer im Stationsbetrieb von den Ortssanitätsbeauftragten sowie dieses Jahr erstmalig von Bereichsfeuerwehrarzt Dr. Johannes Heidinger geschult.

Die Stationen im Überblick:
Station 1: Internistische Notfälle, Erste Hilfe Maßnahmen bei Herzinfarkt, Schlaganfall, Krampfanfall etc.
Station 2: Rettungstechniken, Stifneck Training, Schaufeltrage, Spineboard, Helmabnahme etc.
Station 3: Traumatologische Notfälle, Blutungen, Wunden, Brüche, Verrenkungen, Verstauchungen etc.
Station 4: Crashrettung, Regungsloser Nofallpatient etc.

Bei diesen vier Praxisstationen und einem Theorievortrag zum Thema CO-Vergiftungen von Oberärztin Astrid Preininger konnten die Kameradinnen und Kameraden ihr Wissen in der Sanität auffrischen und erweitern.

Text: FF Mooskirchen