Smaller Default Larger
Wozu benötigt man optische Rauchmelder im Heimbereich?

Die österreichische Brandschadenstatistik besagt, dass Brände in Österreichs Haushalten jährlich rund 30 Todesopfer fordern. Am gefährlichsten sind Wohnungsbrände, die die Bewohner im Schlaf überraschen. Häufig sind es sogenannte Schwellbrände, die durch zuwenig Sauerstoffzufuhr nicht richtig lodern, sondern oft stundenlang an versteckten Stellen schwelen, bevor die ersten Flammen sichtbar werden. Schwelbrände entstehen beispielsweise, wenn eine Zigarette zwischen die Polsterung einer Sitzgarnitur rutscht oder beim Rauchen im Bett, wenn herabfallende Zigarettenglut zwischen den Laken weiter glost. Als weitere häufige Brandursachen gelten Heizgeräte, die zu knapp brennbaren Materialien (z.B. Vorhänge) betrieben werden, Hitzestaus oder Kurzschlüsse in defekten (mest älteren) Elektrogeräten.