Smaller Default Larger

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Trockene Böden, viel Laub und wenig Niederschlag führen derzeit in steirischen Wäldern zu erhöhter Brandgefahr. Kurz vor Ostern warnen die steirischen Feuerwehren daher vor Waldbränden - ausgelöst durch Osterfeuer.

Erst am Montag verursachte eine weggeworfene Zigarette einen Waldbrand in St. Oswald bei Plankenwarth. Derzeit sind die steirischen Waldböden zum Teil sehr trocken, außerdem befindet sich noch sehr viel Laub in den Wäldern; auch gab es in den vergangenen zwei Wochen in einigen Regionen der Steiermark kaum Regen. Daher warnen die steirischen Feuerwehren nun - kurz vor Ostern - besonders vor durch Osterfeuer ausgelöste Waldbrände.

„Genügend Sicherheitsabstand halten“

Die Feuerwehr bittet daher um Vorsicht und gibt Tipps, worauf beim Entzünden eines Brauchtumsfeuers zu achten ist: Zum einen müsse ein bestimmter Sicherheitsabstand zu Häusern, Bäumen oder Straßen eingehalten werden, denn „setzt Wind ein, entsteht Funkenflug“.

Zum anderen sollte man jederzeit „ausreichend Löschmittel zur Verfügung haben und die Haufen nicht zu groß anrichten“. Darüber hinaus dürfe man auch die Strahlungswärme des Feuers nicht unterschätzen: „Da können Strohballen, die als Sitzgelegenheit dienen, auch schnell in Brand geraten“.

 

Sollte jedoch durch Funkenflug etwas in Brand geraten, versuchen Sie nicht auf eigene Faust zu löschen, sondern rufen Sie sofort 122!